Sonntag, 15. November 2015

DIY upcycling Adventskalender Teil 1

In Anbetracht der jüngsten Geschehnisse ist es mir wichtiger denn je auf meinem Blog schöne Seiten des Lebens zu zeigen, aber natürlich gehören auch kritische oder nachdenkliche Themen dazu. Das Wochenende nach Freitag den 13. war traurig und schockierend und macht uns deutlich wie kurz das Leben ist und wie sehr wir es schätzen und genießen müssen. Der Mensch ist unberechenbar und manchen Menschen ist ein Leben nichts wert obwohl das Leben doch das Kostbarste auf der Welt ist. Schon als Kind dachte ich mir: "Was habe ich nur für ein Glück hier in dieser Zeit geboren zu sein". Ich hätte ja auch im Mittelalter leben können oder in einem dritte Welt Land aufwachsen können. Das Schicksal hat es gut mit mir gemeint und trotzdem kann man sich niemals sicher sein, dass nicht doch alles auf einmal anders ist. 
In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist unser geliebtes kleines Zwergkaninchen Flöckchen verstorben. Diesen Moment gab es in unserer Familie schon öfter, doch daran gewöhnen kann man sich nicht. Tränen flossen, besonders bei der großen Tochter. Ja unser Wochenende war schattig und passend zum Wetter mies, aber trotzdem blicken wir nach vorn und freuen uns so langsam schon auf die Weihnachtszeit. Erst nach Totensonntag wird es bei uns richtig weihnachtlich, die Schokolade in den Läden wird ignoriert, Weihnachtsmusik kennen wir bis dahin nicht und an Geschenke denken wir erst ganz langsam. Nur der Adventskalender, der muss leider schon im November bedacht werden, sonst wird es mit dem ersten Türchen schwer am 1.12.

Die Adventskalender sind bei uns sehr vielseitig. Es wechseln sich DIY Kalender mit gekauften Kalendern ab. In den Jahren zuvor gab selbst gefüllte Holzkalender, einfache Schokikalender, Playmobil, Drei ???, meinem Freund habe ich vor 2 Jahren einen Bieradventskalender selbst gebastelt und letztes Jahr gab es einen fertigen Bieradventskalender da die Kalender für meine Nichte und meine Große sehr viel Zeit in Anspruch nahmen und ich ja schwanger war. Die Kalender für die Mädels habe ich aus Frühstücksbeuteln gebastelt. Das könnt ihr gern HIER noch einmal nachlesen. Den Kalender für meine Nichte habe ich damals mit einer kleinen Geschichte, aufgeteilt auf die 24 Tage und Bildchen vom Sandmann und ich glaube von uns gefüllt.

Für unsere Große haben wir im Oktober, voll früh, schon einen Lego Friends Kalender besorgt, das ist gerade ihre Welt und nun habe ich ein paar Ideen aufgeschnappt Kalender selbst zu basteln, die ich euch nicht vorenthalten möchte.
Unter dem Thema UPCYCLING werden bei dem Kalender oder bei den Kalendern Materialien wiederverwendet.

Für den ersten Teil oder die ersten zwei Varianten benötigt ihr:
Klorollen (leer natürlich), alte Socken (bitte gewaschen und nicht getragen, wir haben die zu klein gewordenen vom Töchterchen genommen), der Rest ist von eurer Kreativität abhängig, also Papier zum bekleben, Schere und Leim, Glitzerstifte, Textil- oder Acrylfarbe, Dekobänder, Strick, Zahlen zum aufkleben oder ihr schreibt sie drauf.




Aus den Klorollen kann man kleine Päckchen in dem man die Klorolle flach drückt und die Seiten eindrückt wie auf den Fotos.





Dann kann das Päckchen nach belieben dekoriert werden.




Die Socke wird auch einfach mit der Textil- oder Acrylfarbe bemalt, Zahl nicht vergessen und in den Bund ein Loch mit der Schere stechen zum Anbinden später. 



Und diese Varianten könnt ihr jetzt mischen, 2 verschiedene Kalender basteln oder euch für eine Variante entscheiden. Die Päckchen kann man hinlegen oder ähnlich wie die Socken an einen Strick hängen.

Welche Kalender bevorzugt ihr bei euch zu Hause und bekommt ihr als Mutti auch welche von euren Kindern oder Männern?

4 Kommentare:

  1. Echt tolle Ideen =) Aus Klopapierrollen kann man echt noch was Hübsches kreieren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe, ja eignen sich auch gut als kleine Geschenkverpackungen wenn man keinen Kalender draus basteln mag :)

      Löschen
  2. Sieht toll aus! Habe meinen Adventskalender auch schon fertig gebastelt :)
    Wünsche dir ein wundervolles Wochenende! Liebe Grüße Olga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Olga, vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich hab gleich mal auf Deinem Blog gestöbert und den Adventskalender entdeckt uuuund einen Kommentar da gelassen :)
      Mein Wochenende war sehr entspannend dank Dir.
      Eine angenehme Woche wünsche ich Dir und ganz liebe Grüße zurück.

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Blog-Archiv

-->