Mittwoch, 18. Oktober 2017

Windeln von Lillydoo und warum wir nun fast keine Windeln mehr brauchen


Ja auch ich habe es getan, ich habe mir bei Lillydoo das Testpaket bestellt. Lange habe auch ich die Bilder und Berichte in den sozialen Medien von den stylischen und hautfreundlichen Windeln gesehen und wollte mir nun selbst eine Meinung von den Windeln ohne alles bilden.


Lillydoo ist ein Startup, gegründet von einer Hebamme und zwei ehemaligen Mitarbeitern von Protect & Gamble (z. B. Pampers Hersteller), welches Windeln und Feuchttücher anbietet die frei von Inhaltsstoffen wie Hormonaktive Substanzen, Parfüme, PEG-Emulgatoren, Parabene, Chlor (ECF) und Dioxin sind. Dabei sind sie besonders für die zarte und empfindliche Babyhaut geeignet und tragen dabei ein minimales Allergierisiko. Sie sind Vegan und tragen verschiedene Zertifikate. 
Das Besondere ist hier aber nicht nur die Windel selber sondern auch das Abo Möglichkeit. Ganz einfach kann man sich die passenden Windeln im lieblings Design nach Hause kostenfrei liefern lassen. Das gibt es bisher nach meinem Wissen nur bei Amazon mit anderen Windelanbietern. 
Auf der Homepage kann man ganz einfach ein Testpaket bestellen bei dem man nur die Versandkosten übernehmen muss.



TESTPAKET

Das Testpaket beinhaltet 10 Windeln der jeweiligen Größe die man bestellt und eine Testpakung Feuchttücher mit 15 Tüchern. Man meldet sich auf der Homepage an, bestellt das Testpaket und zahlt nur die Versandkosten, anschließend geht man automatisch in ein Abo welches man problemlos jederzeit kündigen kann.
Das Design von Verpackung und Produkt ist hinreißend. Die Windeln sind dünn, riechen nicht und fühlen sich weich an. Tatsächlich hatte ich auch schon Windeln aus der Drogerie die einen unangenehmen Geruch hatten. Ein Unterschied den ich festgestellt habe zu den üblichen Windeln war, dass die volle Windel einfach nur voll war, keinen untypischen Geruch hatte und ich keine Granulatkugeln vorfand. Ihr kennt das vielleicht von anderen Windeln, die sich so voll saugen, dass das Granulat sich löst. 
Beim Thema Saugfähigkeit können die Windeln super mit anderen Marken mithalten. 
Die Feuchttücher sind dick und richtig ergiebig, dabei geruchsneutral.

Nachtrag: Mich erreichten von Lesern weitere Fragen und möchte auf die gern eingehen so gut es mir möglich ist. 

Wie fallen die Windeln aus?
Die Passform finde ich sehr gut, keine zu engen Bündchen kein straffer Gummi oder Ähnliches, es kommt ja auch immer etwas auf das Kind drauf an, aber sollte es doch mal zu eng sitzen, kann man die zu kleinen Windeln einfach in die nächste Größe kostenfrei umtauschen. Der Klettverschluss schließt super, ist nicht zu kanpp bemessen und geht auch nicht so einfach auf, das habe ich gemerkt, weil meine Maus sich jetzt gern selbst die Windel morgens aufmachen möchte. Da brauch sie meine Hilfe, aber das ist ja nichts schlechtes. 

Wie verhält es sich mit der Trockenheit?
Nun da wir die Windeln nur noch Nachts nutzen und vorher andere hatten, habe ich jetzt keine Probleme mit der Saugfähigkeit. Nachts hält die Kleine auch schon gut bis morgens an wodurch die Windel oft trocken ist. Allerdings ist mir, wenn sie mal voll ist, kein Gel oder ähnliches aufgefallen als Saugkern. Natürlich kommt es auch hier auf das Kind drauf an wieviel in die Windel geht und wann man wickelt. Bei anderen Windeln war morgens auch mal der Schlafanzug etwas feucht, weil die Windel ihr maximal Saugkraft erreicht hat, das kann ich mir hier auch gut vorstellen.

Welche Unterschiede zu anderen Windeln gibt es?
Ganz klar, die Inhaltsstoffe. Man findet nicht viel und genaueres im Internet über die Inhaltsstoffe von Windeln, aber es gibt Hersteller die nutzen Mineralöle und Ähnliches, versichern aber diese so sehr getest zu haben um alle Bedenken ausschließen zu können. Darauf verzichtet Lillydoo nach eigenen Angaben. Auch ist bekannt das andere Hersteller Tierversuche betreiben, was bei Lillydoo komplett ausgeschlossen ist.
Die Feuchttücher und Windelverpackungen sind kompostierbar, die Folie der Feuchttücher recyclebar im Gelben Sack. 
Ich hatte das Gel in den anderen Windeln schon angesprochen, es ist zwar laut Herstellerangaben nicht gifitg oder schädlich für die Kinder, aber bei Lillydoo ist mir kein Gel aufgefallen und dieses Gel muss ja auch aus etwas bestehen. 

Hier habe ich noch ein Video zum Praxistest aufgenommen




Weitere Antworten auf Fragen zum Thema Windelbestandteile und Co. findet Ihr in folgenden Links:
• https://www.hauttatsachen.de/mineraloelhaltige-inhaltsstoffe-windeln/
• https://www.pampers.de/uber-pampers/qualitat-und-sicherheit/artikel/faqs-zu-pampers-windeln-und-feuchttuchern
• https://www.lillydoo.com/de/hilfe



EIN ABO
Im Anschluss an das Testpaket erhielt ich eine Lieferung aus dem Abo. Für 49,50 € kamen 6 x 29 Windeln in der von mir bestellten Größe. Hätte ich mich in der Größe geirrt, hätte ich die Windeln problemlos tauschen können. Eine Packung allein kostet 8,25 € ein Preis der durchaus mit den Drogerie Preisen mithalten kann, Versand bezahlt man keinen. 
Ich mag eigentlich keine Abos, aber wie oft vergisst man mal Windel Nachschub zu kaufen. Warum ich aber das Abo dann doch gekündigt habe?



Im August habe ich in einem Beitrag noch vom Trocken-werden bei meiner Großen erzählt (könnt Ihr hier noch einmal lesen Von der Windel zum Topf ) und ungelogen nur ein paar Wochen später von heute auf morgen, kam unser Kind ohne Windel aus der Kita nach Hause und die Erzieherinnen erzählten, dass es jetzt tagsüber super ohne Windel klappt. Es hatte Klick gemacht und ich kenne nun einige öffentliche Toiletten und nur noch Nachts benötigen wir Windeln. Daher schöpfen wir immer noch aus dem Lillydoo Vorrat. 



MEIN FAZIT
Für mich muss eine Windel in erster Linie ihre Funktion erfüllen, das machen die Windeln von Lillydoo. Sie sind ein Beispiel dafür, dass es nicht einen Haufen Zusatzstoffe benötigt um als Windel zu funktionieren und dies auch zu einem gutem Preis machbar ist. 
Faktoren wie Umwelt-Tier- und Hautfreundlich spielen hier eine große Rolle, auch nachhaltigkeit, das kostet immer noch etwas mehr. Aber ich denke sie sind ihr Geld wert.

Weitere Infos auf www.lillydoo.com/de/.

Kommentare:

  1. Hey there would you mind sharing which blog platform you're using?
    I'm going to start my own blog soon but I'm having a difficult time choosing
    between BlogEngine/Wordpress/B2evolution and Drupal.
    The reason I ask is because your design and style seems different then most blogs and I'm looking for something completely unique.
    P.S Sorry for getting off-topic but I had to ask!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello, thank you for your comment. The platform I use is Blogger from Google. The design I have put together from the templates of Blogger.com and my own designs. Good luck with your blog, let me know when it's online, then I'd like to drop by. best regards

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Blog-Archiv

-->