Donnerstag, 30. Juli 2015

schnell - schneller - Arme Ritter

Zur Zeit komme ich nicht richtig zum Gedankenfassen und Schreiben da wir mitten im Umzug sind, aber trotzdem nehme ich mir jetzt mal eine halbe Stunde um etwas von mir hören zulassen. 
Die Sommerferien befinden sich in der Halbzeit und durch Umzug ist wenig Zeit, trotzdem versuche ich jeden Tag ein kleines Mittagessen zu zaubern. Heute, passend zum #throwbackthursday erinnerte ich mich an meine Kindheit und dass mein Mutti uns sehr gern Arme Ritter gezaubert hat. 
Das arme Leute Essen aus längst vergangener Zeit, das es schon im Römischen Reich gab, ist auch bekannt als French Toast. Es ist schnell zubereitet, bedarf wenig Zutaten und schmeckt einfach klasse.


Ihr benötigt für 4 Scheiben Toast:
Toast (geht auch mit anderem Weißbrot), 2 Eier, 6 EL Milch, 1/2 EL Zucker, eine Prise Salz und wer mag etwas Vanille oder Vanillezucker.

So und die Zubereitung geht ganz einfach.
Etwas Butter in der Pfanne erhitzen, alle Zutaten bis auf den Toast verrühren. Den Toast darin einweichen, von beiden Seiten und dann in der Pfanne gold-braun backen, braten wie auch immer.
Mit Zucker und Zimt oder auch Kompott servieren und schmecken lassen.

Arbeitszeit in etwa 10 Minuten, aber auch nur weil die Pfanne heiß werden muss :D

So das war ein kurzes Lebenszeichen von meiner Seite. Ich husch jetzt wieder in die neue Wohnung mit einem kleinem Alibi Möbelstück und ihr verratet mir ob ihr auch so typische Kindheitserinnerungen oder Lieblingsrezepte, die eure Mütter euch gezaubert haben, besitzt? 




Kommentare:

  1. Wir (Kind,Mann,Mama) lieben Arme Ritter.
    Ich wollte sie selber als Kind immer essen. Hat sich leider niemand Zeit für genommen. Und kürzlich viel es mir wieder ein.
    Ich glaube, die gibt es heute auch bei uns :-)

    AntwortenLöschen
  2. Wir (Kind,Mann,Mama) lieben Arme Ritter.
    Ich wollte sie selber als Kind immer essen. Hat sich leider niemand Zeit für genommen. Und kürzlich viel es mir wieder ein.
    Ich glaube, die gibt es heute auch bei uns :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi, dann ist es Zeit für Arme Ritter. Danke für deinen Kommentar und lasst es euch schmecken :)

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Blog-Archiv

-->