Sommerurlaub in Dresden - Mit der Standseilbahn hoch hinaus


Es ist schon eine Ewigkeit her, dass ich mit der Standseilbahn gefahren bin. Egal ob Dresdner oder Besucher, eine Fahrt mit der Standseilbahn ist ein richtig schönes Erlebnis. Schon seit einiger Zeit habe ich mir vorgenommen mal wieder mit der Bahn zu fahren, in der 2. Ferienwoche haben wir es endlich geschafft. 

Am Körnerplatz in Dresden Loschwitz befindet sich die Tal-Haltestelle direkt links neben dem Bräustübel. Dort kann man direkt Tickets kaufen, preislich wie normale Fahrkarten für Bus und Straßenbahn oder man nutzt seine Monatskarte oder das 9-Euro-Ticket. Nur der Dresdner Ferienpass greift hier nicht, ich verstehe gar nicht warum. 


Ca. 5 Minuten dauert die Fahrt mit der führerlosen Standseilbahn nach oben. Viele Dresdner nutzen täglich die Bahn als ganz normales Beförderungsmittel. Während der Fahrt erzählt eine Stimme vom Band, es ist der Bergbahner Peter, interessante Informationen über die Bahn. 


In der Bergstation angekommen kann man im Wohnviertel Weißer Hirsch eine schöne Runde laufen oder im Luisenhof Dresden einkehren und die herrliche Aussicht über Dresden bei leckerem Essen genießen. Man nennt den Luisenhof nicht umsonst „Balkon von Dresden“. 
Wir haben uns entschieden, ein paar Schritte zu laufen. Nicht weit von der Station befindet sich die Aussicht „Friedensblick“. Hier steht auch ein Obelisk, der an den 1854 tödlich verunglückten König Friedrich August II erinnert. Die Aussicht „Friedensblick“ hieß bis 1945 „Blombergblick“ und wurde umbenannt, nachdem die Bewohner vom Weißen Hirsch von da aus zusehen mussten, wie Dresden 1945 bombardiert wurde. 


Es gibt noch einige weitere Punkte, an denen man bei einem Rundgang vorbeikommt. Diese kann man einem passendem Flyer entnehmen, der an der Station ausliegt. 
Wir sind dann wieder Bergab gefahren. Je nachdem wie viel Zeit man einplant, kann man den Ausflug für einen Nachmittag einplanen oder über den ganzen Tag ausdehnen. 




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

„Ich atme ein, ich atme aus“ - Der achtsame Tiger

Neue Musik für das Kinderzimmer mit Tanz Alarm Vol. 10, KIZZ ROCK BLABLABLA und Simon sagt EINFACH NUR WOW!