Freitag, 8. März 2019

Worte und Gedanken zum Frauentag


Wir Frauen.
In der Vergangenheit hatten die Frauen es nicht leicht und gegenwärtig haben wir es etwas leichter, aber in der Zukunft und schon immer haben wir verdient es leicht zu haben. 


Zu jeder Zeit haben Frauen um Anerkennung und Akzeptanz, Gleichberechtigung gekämpft. 
Wir organisieren im Leben und balancieren zwischen unseren Aufgaben als Frau, Mutter, Arbeiterin. 
Wir tragen unseren Teil bei, der nicht selbstverständlich ist. Wir haben Ziele, wollen Erfolg verbuchen und Wertschätzung erfahren. 
Wir sind kein schwaches Geschlecht, wir beweisen starke Nerven, Durchhaltevermögen und besitzen unheimlich viel Power. 
Wir treiben an, motivieren, teilen Emotion und vermitteln.
Wir können Austeilen, aber auch einstecken. 
Und bei diesen ganzen Eigenschaften, ist es klar, dass wir auch manchmal etwas verrückt sind. 
Wir sind toll und das wissen wir und auch der Rest der Welt, eingestehen können es sich aber nicht alle. 

Es ist und war nie akzeptabel, dass Frauen auf der Welt benachteiligt, unterdrück, missbraucht und misshandelt werden. Dass sie belächelt, abgetan oder nieder gemacht werden. 
Frauen haben eine Stimme, eine Meinung, einen Verstand und eine Seele. 

Wir sind Menschen und kämpfen täglich für unsere Rechte die, anders als wir, selbstverständlich sind bzw. sein müssten. 

Chapeau!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Blog-Archiv

-->