Dienstag, 12. Juli 2016

Sommerurlaub in der Region - Teil 1 „Die Dinos sind los“

Endlich Urlaub, ausschlafen, viel Zeit zusammen verbringen und Kraft tanken für die kommenden Aufgaben. In diesem Jahr verbringen wir unsere Urlaubszeit zu Hause, in Dresden und der Umgebung. Jeder hat in den Tagen vorher ein paar Ideen gesammelt für Ausflugsziele und diese werden umgesetzt. Ein buntes Programm ist entstanden was hoffentlich allen gefallen wird.
Unser erstes Ausflugsziel war der Sauerierpark in Kleinwelka (Bautzen). Ungefähr eine Stunde fahrt von Dresden aus und man ist in der vergessenen Welt. 








 
Erst hatten wir ein paar Bedenken, es sollten 30 Grad werden und wir hatten Angst es wird zu heiß, aber der Park ist wunderbar schattig angelegt und bietet viele Ausruhmöglichkeiten. 
Neben den vielen verschiedenen Dinos gibt es sehr viele Kletter- und Spielanlagen für die Großen und die Kleinen. 





Wer sich abkühlen möchte kann das im Galaktischen Nebel, hier gibt es eine riesige Wasserfontäne in der besonders die Kinder sich sehr gern abkühlen und nebenbei kann man sich im groß angelegten Imbiss stärken. 



Kleine Schatzsucher können im "Sandkasten" nach verborgenen Dinoknochen butteln.



An manchen Stellen im Park fühlt man sich von den Sauriern verfolgt definitiv etwas für kleine Abenteurer. Die vielen Dinos eignen sich auch super als Foto Motiv.






Ein Nachmittag ist hier schnell herum, an jeder Ecke gibt es etwas zum probieren und mitmachen, zusätzlich kann man an jeder Ecke etwas über die echte Dinozeit lesen und erfahren, auch über die Pflanzen in dem Park erfährt man so einiges.

Der Eintrittspreis mit 13 Euro pro Erwachsener und 8 Euro pro Kind liegt für mich im Mittelfeld, dafür bekommt viel Unterhaltung, ausgepowerte Kinder und das Essen und Trinken in der Anlage ist nicht überteuert, außer der Dinoslushy. Parken kann man kostenlos und zu den Toiletten kann ich selber nichts sagen, aber meine große Tochter zitieren: "Das Klo war voll dreckig". 
Dieser Punkt ist leider nicht nur von dem Parkpersonal abhängig sondern auch von den Besuchern.

Für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren definitiv zu empfehlen. 




1 Kommentar:

  1. Oh was für ein toller Bericht. Wir waren mal auf einer Messe über Dinos. Da waren die Messestände echt super gestaltet! Ein Traum! LG

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Blog-Archiv

-->