Montag, 16. Juli 2018

Auf dem Rad zur Gohliser Windmühle


Seit ein paar Wochen fahren wir immer mal mit den Rädern durch Dresden und das Dresdner Umland. Vor ein paar Wochen waren wir auf der Suche nach einer angenehmen Strecke mit einem schönen Ziel. Direkt auf dem Elberadweg entlang fuhren wir zur Gohliser Windmühle. 

Bereits 1832 wurde die Gohliser Windmühle erbaut. Ich selber hatte von ihr schon gehört, war aber noch nicht da. Wir fuhren von Alttolkewitz den Elberadweg in Richtung Meißen entlang. Bis zur Altstadt ist der Elberadweg recht intensiv befahren, dann löst sich der Verkehr auf und man kann entspannter immer an Elbe entlang radeln. 


Nachdem man das Messegelände und den Alberthafen hinter sich gelassen hat taucht am Horizont schon bald die Turmholländer Windmühle herrlich gelegen zwischen Wiesen und Felder auf. 
Von April bis Oktober kann man die Windmühle nach Vereinbarung betreten und von November bis März Sa, So. und Feiertags 11-19 Uhr und auch nach Vereinbarung. 


Die Räder kann man problemlos abstellen um sich eine Erfrischung und Stärkung im Biergarten nebenan mit Blick auf die Elbe zu gönnen. 
Im Anschluss kann man noch ein Stück an die Elbe runter gehen und etwas am Sandstrand entspannen. 


Wer Lust auf eine entspannte Fahrradtour mit Kindern entlang der Elbe in Dresden hat wird mit dem Ziel Gohliser Windmühle bestens bedient sein. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->