Sonntag, 23. April 2017

Welttag des Buches - Meine 2 Buchempfehlungen für Groß und Klein


Heute ist der Welttag des Buches und unter diesem Titel stelle ich Euch heute 2 Bücher vor, die ich schon lange mal auf dem Blog zeigen wollte. Eines ist für die Eltern gedacht, egal ob sie schon Kinder haben oder gerade bekommen und das zweite Buch ist ein Klassiker und findet sich bestimmt schon in einigen von Euren Regalen wieder. 

Buch Nr.1 - Das Stillbuch von Hannah Lothrop



Dieses Buch ist zu einem meiner Lieblingsbücher geworden. Als meine Schwester mit meiner Nichte schwanger war wurde mir dieses Buch von einer lieben Arbeitskollegin empfohlen und ich empfahl es meiner Schwester weiter. Meine Schwester gab es mir dann zum Lesen als ich mit meiner zweiten Tochter schwanger war und ich war begeistert. 
Ohne jetzt Stillen und nicht Stillen zu werten zeigt dieses Buch wie natürlich das Stillen ist und was man alles tun kann um im voraus sich darauf einzustellen. Es zeigt wie herrlich eng die Beziehung zwischen Eltern und Kind ist und wie man mit seinem Körper eins wird. Außerdem geht das Buch auch sehr intensiv auf die Partnerschaft ein, denn diese Verändert sich auch wenn man eine Familie wird. Das erste Mal erschien dieses Buch 1986 und ich war ehrlich traurig als ich las das Hannah Lothrop bereits im Jahr 2000 starb, aber dank ihrer Bücher lebt ihr Geist weiter. Sie schreibt so als würde sie neben einem sitzen und gut zu reden. Sie zeigt wie einfach und leicht man Dinge nehmen kann und soll und räumt auch mit Mythen auf. Sie gibt Hilfestellung, Tipps und Kraft dank Ihrer Erfahrungen als Psychologin, Psychosynthese-Begleiterin und Atemtherapeutin nach Prof. Ilse Middendorf, Pionierin der ganzheitlichen Geburtsvorbereitung für Paare und der Stillgruppenbewegung in Deutschland sowie im Bereich der Elternwerdung. 
Über die letzten zehn Jahre ihres Lebens arbeitete Hannah mit großem Engagement für die Verbesserung der Situation von Eltern, deren Kind während Schwangerschaft, Geburt oder in seiner ersten Lebenszeit gestorben war. Hannah Lothrop arbeitete in freier Praxis in der Nähe von Wiesbaden und leitete internationale Fortbildungsveranstaltungen und Workshops. Sie ist Autorin der Bücher Das Stillbuch und Gute Hoffnung - jähes Ende. Erste Informationen für Eltern - alle im Kösel-Verlag, München, erschienen.
(Quelle: hannah.lothrop.de

Diese Buch empfehle ich wirklich allen Eltern.

Buch Nr 2 - Die kleine Raupe Nimmersatt von Eric Carle



Dieses Buch war mir lange nur ein Begriff, aber auch durch meine Schwester und dank einer Kollegin kam es mir wieder richtig in den Sinn. 
Ein Spielbilderbuch mit der kleinen Raupe als Hauptdarstellerin die sich Wochentag für Wochentag durch Obst und Süßes fraß bis sie sich in einen schönen Schmetterling verwandelt. 
Dieses Buch wird immer wieder neu verlegt, aber die liebevollen Zeichnungen und die Geschichte bleibt die selbe. Das Buch eignet sich ganz toll für kleine Kinder zum Vorlesen, es dauert nicht lang und ist klar in der Geschichte, einfach zu verstehen. Es zeigt ein bisschen wie man sich im Leben entwickelt und lässt Platz für Phantasie. 

Dieses Buch erschien das erste Mal 1969 und ist ein Werk des inzwischen 87 jährigen, amerikanischen Illustrators Eric Carle. 

Und nun Hand hoch wer kennt dieses Buch nicht? :) 

Das Wetter heute sagt: Bleibt drin und lest ein Buch. Was ist denn Euer Lieblingsbuch oder was empfehlt Ihr heute?

Infos zum Welttag des Buches gibt es hier: www.welttag-des-buches.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Blog-Archiv

-->